And She Was Like: BÄM!

 

Mit der ersten And She Was Like: BÄM!-Publikation werden die grundlegenden Werte und Ideen der Initiative erstmals zwischen zwei Buchdeckeln zusammen gefasst und es werden aktuelle Vorfälle zum Anlass genommen, feministische Themenfelder aufzuspannen. Ausgehend von den Bereichen Design und Kunst sollen gesamtgesellschaftliche Zusammenhänge verdeutlicht werden.

Mit Beiträgen von: Maurin Dietrich, Maya Ober und Mithu Sanyal, Alisa Berger, Mia Boysen, Julia Bünnagel, Frauke Dannert, Carolin Eidner, Helke Ellersiek, Sabrina Fritsch, Isabella Fürnkäs, Sarah von der Heide, Chimène Henriquez, Leonie Hosoda, Stefanie Miller, Katharina Monka, Lidia Polito, Franca Scholz, Nadine Schwickart, Nico Joana Weber, Noemi Weber und Julia Weißenberg

 

And She Was Like: BÄM! e.V. / Lisa Long, Leonie Pfennig,

Luisa Pilz, Lisa Pommerenke, Yvonne Rundio

And She Was Like: BÄM!

Deutsch

64 Seiten

H 24 cm / B 17 cm

Broschur

978-3-946770-29-9

6,00 €

  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Mass Observation 2.0

Situating the Everyday

 

Ein kollaboratives Projekt des LABOR FüR KUNST UND FORSCHUNG, Institut für Kunst und Kunsttheorie / Intermedia, Köln, und dem OBSERVATIONAL PRACTICES LAB The New School, Parsons, School of Art, Media and Technology, New York.

Das transdisziplinäre und interkulturelle Projekt MASS OBSERVATION 2.0 bringt Studierende aus unterschiedlichen Disziplinen aus Köln und New York im Rahmen eines kollaborativen Projektseminars zusammen. Ziel ist es, ebenso theoretisch wie praktisch, analytisch wie investigativ, kritisch wie experimentell, online und offline Alltag als Phänomen zu untersuchen, das seit der Moderne maßgeblich unser Weltverstehen bestimmt und unter dem Einfluss neuer Technologien sich stetig verändernde Kommunikations- und Beziehungsformen hervorbringt.

Das Projekt zielt darauf ab, medienkulturelle Phänomene – insbesondere die Rolle und Auswirkungen der digitalen Medien – in einem fachübergreifenden Kontext zu analysieren und neue Verfahren und Ansätze zu erarbeiten, mit ihnen umzugehen und sie nutzbar zu machen. In diesem Zusammenhang wird insbesondere dem Feld der künstlerischen Forschung Raum gegeben: in einem interkulturell ausgerichteten Projekt wird die Rolle der künstlerisch-medialen Praxis als Möglichkeit der Wissensaneignung und –produktion untersucht.

Das Projekt nimmt dabei eine dezidiert interkulturelle Position ein, indem Seminare in Kooperation mit ausländischen Hochschulen mittels online Conference-Tools und digitalen Lernplattformen zeitgleich und gemeinsam im Team durchgeführt werden. In Verbindung mit der Entwicklung von experimentellen Workshop- und Ausstellungsformaten wird eine Lern- und Forschungsplattform etabliert, die es ermöglicht, aktuelle gesellschaftliche Problemstellungen aus theoretischer, praktischer und technologischer Sicht zu diskutieren.

Das Projekt wurde gefördert aus zentralen Qualitätsverbesserungsmittel, Innovation in der Lehre / Universität zu Köln.

 

Mass Observation 2.0

Situating the everyday

Hrsg. von Lilian Haberer, Karina Nimmerfall und  Marjam Thomann 

Deutsch / Englisch

insgesamt 128 Seiten

H 23 cm / B 17 cm

16 Broschuren (8 Seiten, geheftet), in Box 

978-3-946770-15-2

19,80 €

  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Giulio Vacchiano

It Tastes like Ashes

Ihr Gastro Guide

 

Mit „It Tastes Like Ashes – Ihr Gastro Guide“ bringt StrzeleckiBooks im Frühjahr 2017 einen ersten Gastroführer auf die Ladentheke.

Darin besprochen werden Restaurants, Cafés und Imbisse auf den Straßen Kölns und gelegentlich in Düsseldorf. Giulio Vacchiano startete „It Tastes Like Ashes“ als Magazin auf Facebook. Von den seit März 2016 knapp 100 veröffentlichten Reviews erscheint nun ein Teil endlich als Buch. Ob bekannte Lokale wie 485° und Oma Kleinmann, oder Läden, die in der Regel eher unter den Tisch fallen – der Guide resümiert nun die Summe aller Teile: Es geht nicht darum, was man isst, sondern, wie man sich dabei fühlt. In Buchform liest sich TLA schließlich wie die skizzenhafte Geschichte scheiternder Beziehungen. 

Wenn zu viel Zeit ist, die Welt um sich herum aufzusaugen wie das Mürbegebäck den Kaffee, bilden Schnellimbiss und Bäckerei die Pausenhöfe für eine gedankliche Gastritis, die alles nur noch nach Asche schmecken lässt...

 

Giulio Vacchiano

It Tastes like Ashes - Ihr Gastro Guide

Deutsch

160 Seiten

H 15 cm / B 10,6 cm

Broschur

978-3-946770-18-3

9,80 €

  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Der Müllbegleiter

 

Wir befinden uns in der Zukunft. Es gibt kein Öl mehr auf der Erde. Plastik wird eine Rarität und wertvoll. Ein Buch wird zu einem praktischen und spirituellen Führer dieser Welt: Der Müllbegleiter.

Im Mittelpunkt dieser Zukunft steht ein heiliger Text: „Der Müllbegleiter“. Dieses Handbuch für Plastik ist in unserer Zukunft geschrieben worden. Die Regierung benutzt es, um den Menschen beizubringen, wie man Plastik verantwortungsvoll gebraucht, damit es wieder als Verpackungsmaterial recycelt werden kann. Plastik ist heilig. Schließe den Kreis!

Diese kleine Bibel hätte einen spannende Nebenrolle in David Foster Wallace „Unendlicher Spaß“ spielen können. Phantastisch wie ein Science-Fiction-Roman wirft diese Zukunftsvision in Form eines Plastik-Almanachs Fragen unserer aktuellen Lebensweise auf. Sie führt uns vor Augen, in welchem globalen Kosmos aus Plastik wir bereits leben und welche Mechanismen und Strukturen hinter den Gebrauchsobjekten unseres Alltags stecken.

 

Der Müllbegleiter

Hrsg. von Sam Hopkins für Stadt Mönchengladbach

Deutsch, Englisch

136 Seiten

52 Abbildungen

H 10 cm / B 7,4 cm

Broschur

978-3-942680-87-5

5,00 €

  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

BEST KUNST

Das Leben von Kasper König in 15 Ausstellungen

 

„BEST KUNST – Das Leben von Kasper König in 15 Ausstellungen“ ist aus einem großen Interview mit dem international renommierten Ausstellungsmacher entstanden und vermittelt eine spannende Kulturgeschichte, die mit scharfem Blick auf Kunst und Gesellschaft schaut. Subjektive Interessen und objektive Leistungen lassen ein Leben deutlich werden, welches nicht immer einem geraden Weg folgte und trotzdem zahlreiche Wünsche und Ziele realisieren konnte. Best Kunst ist wie eine große Postkarte über Kunst, Zeitgenössisches und Träume an alle Leser – und zwar vom vielleicht berühmtesten Postkartenschreiber der Kunstgeschichte. Die Postkarten, immer noch sein liebstes Kommunikationsmittel, werden von vielen Freunden, Kollegen und Kollaborateuren wie Kunstwerke gesammelt. Deswegen liegt jedem 10ten Buch auch eine original angefertigte Postkarte von Kasper König bei – der Zufall entscheidet.

BEST KUNST ist der Auftakt der Interviewreihe „Das Leben von …“, in der besondere Persönlichkeiten und ihr Leben in Gesprächen vorgestellt werden.

 

BEST KUNST - Das Leben von Kasper König in 15 Ausstellungen

Hrsg. Carmen Strzelecki  und Jörg Streichert

Deutsch

72 Seiten

H 19,5 cm / B 12 cm

Broschur

978-3-942680-56-1

9,80 €

  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Merlin Bauer

Liebe deine Stadt - 2005-2015

 

In den letzten fünfzehn Jahren hat der Konzeptkünstler Merlin Bauer mit seinen Projekten Unter dem Pflaster der Strand – Momentane Orte, Ihr seid Künstler und wir nicht!, oder Mit dem Maultier durch Köln – In öffentlichen Angelegenheiten unterwegs Verfahren entwickelt, die eine lebendige öffentliche Diskussion über den Umgang mit gewachsenen städtebaulichen, architektonischen und kulturpolitischen Strukturen anregen.

Sein Projekt Liebe deine Stadt entstand im Zusammenhang mit dem vom Abriss bedrohten städtischen Opern- und Schauspielhausensemble von Wilhelm Riphahn (Baujahr 1962), dem das gleiche Schicksal drohte wie anderen bedeutenden Kölner Kulturbauten der Nachkriegsmoderne, beispielsweise der Josef-Haubrich-Kunsthalle am Neumarkt.

Mit der 26 Meter breiten und 4 Meter hohen Skulptur Liebe deine Stadt, die 2007 in der Nähe des Schauspielhauses angebracht wurde, und dem damit verbundenen Projekt manifestierte Merlin Bauer die dauerhafte Aufforderung zum genaueren Hinschauen, zum Erkennen von Qualitäten und gegen mangelnden Respekt vor und fehlendes Wissen über Architektur öffentlicher Plätze..

Als Folge eines Bürgerbegehrens hat der Kölner Stadtrat 2010 eine Generalsanierung des Riphahn-Ensembles beschlossen, die ursprünglich im Herbst 2015 abgeschlossen sein sollte. Ein neuer Wiedereröffnungstermin – es heißt derzeit frühestens 2018 - steht noch nicht fest.

Die Verschiebung und deren Kommunikation nimmt Merlin Bauer zum Anlass für seine Jubiläumskampagne 10 Jahre Liebe deine Stadt / 2005–2015, deren Kern - analog zur Stimmungslage der Kölner Bürgerschaft – die Kampagnenmotive Frust, Trost und Hoffnung und die jeweils korrespondierenden Multiples bilden, die am 25. November präsentiert werden. Begleitend dazu erscheint eine Publikation, die die Aktivitäten der vergangenen 10 Jahre resümiert.

 

Merlin Bauer

Liebe deine Stadt - 2005-2015

Deutsch, Englisch

32 Seiten

H 10 cm / B 10 cm

Broschur

978-3-942680-84-4

2,95 €

  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Plötzlich so viel Heimat!

Identität im Wandel in Film, Kultur und Gesellschaft

 

Ist Heimat ein Ort, ein romantischer Raum oder ideologisches Instrument? In den Zeiten der Globalisierung und Weiterentwicklung multikultureller Gesellschaften wird der Begriff „Heimat“ wieder zumThema. Wissenschaftler, Filmemacher und Schriftsteller fragen nach der Identität im Wandel und verorten das Heimatgefühl des neuen Jahrtausends zwischen biographischer Prägung, kulturellem Zuhausegefühl und dem Blick auf das Eigene und das Fremde.

Mit Beiträgen von Ali Samadi Ahadi, Daniela Berghahn, Vittoria Borsò, Jutta Brückner, Carol Campbell, Diedrich Diederichsen, Deniz Göktürk, Malte Hagener, Josef Haslinger, Christoph Hochhäusler, Burghart Klaußner, Andreas Kleinert, Georg Seeßlen, Ming Shi, Carrie Tarr, Günter Wallraff, Harald Welzer u.a

 

Plötzlich so viel Heimat! 

Identität im Wandel in Film, Kultur und Gesellschaft

Hrsg. von Gualtiero Zambonini und Michael André

Deutsch

72 Seiten

10 Abbildungen

H 23 cm / B 17 cm

Broschur

978-3-942680-01-1

9,80 €

  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

City Leaks Urban Art Festival

Die Stadt, die es nicht gibt

 

Begleitend zum CityLeaks Urban Art Festival zeigt die Publikation künstlerische Positionen urbaner Kunst. In aktueller Lesart wird dabei von einem verhandelbaren Raum ausgegangen, an dessen Topografie verschiedene Akteure beteiligt sind. Das Festival vereint Künstlerinnen und Künstler, die im öffentlichen Stadtraum wirken, ihn deuten und bearbeiten. Die Publikation präsentiert die Künstler in Skizzen, Collagen und Bildern, die zum Teil Ausdruck der Selbstwahrnehmung ihres künstlerischen Schaffens sind. Ergänzend dazu kommen Experten aus Kultur und Wissenschaft zu Wort. Sie veranschaulichen Tradition, Veränderung und Aktualität räumlicher und gesellschaftlicher Diskurse. Theorie und Praxis beziehen sich auf einen gemeinsamen Fixpunkt: Raum ist, wie die Geografin Anne Vogelpohl es formuliert, Voraussetzung und Produkt einer jeden Gesellschaft.

 

City Leaks Urban Art Festival - 

Die Stadt, die es nicht gibt

Hrsg. von artrmx e.V. 

Deutsch / Englisch

120 Seiten 

H 27 cm / B 21 cm

Broschur

978-3-942680-75-2

12,00 €

  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

BOUTIQUE

Ebene Minus Eins

 

Die Publikation reflektiert die Entwicklung des Ebertplatz in Köln, jener städtebaulichen Beton-Utopie aus den 60er Jahren,die heute als ein zentraler Treffpunkt und Kommunikationsort für zeitgenössische Kunst abseits des Mainstreams gilt. Aus der temporären Nutzung eines leeren Ladenlokales entwickelte sich einer der wichtigsten unabhängigen Ausstellungsräume Kölns.

Nach drei Jahren BOUTIQUE schaut die Publikation zurück auf das, was bisher geschah. Eingeladene Autoren - Soziologen, Philosophen, Kunsthistoriker und auch Künstler betrachten aus ihrer Perspektive das Phänomen Ebertplatz und untersuchen die urbane Qualität des Ortes aus ihrer fachspezifischen Perspektive.

Welche Bedeutung hat der Begriff Kultur für eine Stadt und welche Form der urbanen Landschaft inspiriert uns? Brauchen wir im Zeitalter netzbasierter Ersatzöffentlichkeiten noch Plätze?

Mit Texten von Marc Augé, Sofie Mathoi, Stefan Römer, Klaus Ronneberger, Johannes Stahl.

 

BOUTIQUE 

Ebene Minus Eins

Hrsg. von Maximilian Erbacher, Yvonne Klassen und Diane Müller 

Deutsch / Englisch

120 Seiten

H 23,5 cm / B 15,5 cm

Broschur

978-3-942680-52-3

15,00 €

  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Julia Friedrich

Grau ohne Grund

Gerhard Richters Monochromien als

Herausforderung der Künstlerischen Avantgarde

 

Gerhard Richter ist einer der bekanntesten Künstler der Welt, die meisten seiner Gemälde sind grau. Und doch sind seine „Grauen Bilder“ nur selten betrachtet worden, und wenn, dann nicht als Bilder. Die vorliegende Arbeit ist die erste, die diese Monochromien in seinen Künstlerischen Kosmos einordnet; sie deckt verblüffende gedankliche Bezüge vor allem zu den Arbeiten mit Fenstern und Spiegeln auf. Im Unterschied zur monochromen Tradition inszeniert Richter „nicht die Farbe, sondern das Verschwinden der Figur“.

In einem Vergleich mit der modernen Monochromie von Malewitsch bis Marden wird die singuläre Stellung von Richters „Grauen Bildern“ entwickelt. So bietet der transparente Text zugleich eine bündige Einführung in die Probleme der monochromen Malerei.

 

 

Julia Friedrich

Grau ohne Grund -

Gerhard Richters Monochromien als

Herausforderung der Künstlerischen Avantgarde

Deutsch

208 Seiten

2 Abb s/w

H 13 cm / B 18,5 cm

Broschur

978-3-9812714-3-0

19,80 €

  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1