26. bis 29. April 2017

Meet us at

Art Cologne

Halle 11.3. / Art Papers




29. September 2016

19 Uhr


Book Release, Videovorführung und Gespräch (engl.)

Videonale Lagos


Akademie der Künste der Welt
Herwarthstr. 3
Köln





04. September 2016
12 Uhr

Ausstellungseröffnung und Buchpräsentation

Robert Elfgen

Strandspaziergang /

Are you in or out?


Leopold-Hoesch Museum, Düren




22.–26. August 2016


St. Moritz Art Academy

HOW TO MAKE (ART) BOOKS




DO, 14. April 2016

17.30 - 18.30 Uhr


Buchpräsentation und Verkaufs/Signieraktion mit

Kasper König

auf der ART COLOGNE


Am Stand von STRZELECKIBOOKS, Halle 11.3 / ART PAPERS





14.8.2015

19.00 Uhr


Buchpräsentation & Talk


„Künstlerbücher“


Sabrina Fritsch, Sam Hopkins & Simon Rittmeier im Gespräch
mit Heike van den Valentyn und Carmen Strzelecki


Cologne Art Book Fair
Bayenwerft Kunsthaus Rhenania e.V.
Bayenstr. 28
50678 Köln





27.8.2015

19.00 Uhr


Buchpräsentation & Talk


Letter to Lagat


Sam Hopkins & Simon Rittmeier
im Gespräch mit Nico Anklam


Vice Versa Distribution GmbH

Immanuelkirchstraße 12

10405 Berlin



19.6.2015

18.30 Uhr


Buchpräsentation


Sam Hopkins & Simon Rittmeier
Letter to Lagat


Music: DJ Dark Hive

(aka Skaface the Tilapia)


Iwalewahaus

Wölfelstraße 2

95444 Bayreuth




20.6.2015

18.00 Uhr


Buchpräsentation + Ausstellung


Christine Reifenberger
Morph


kjubh e.V.

Dasselstraße 75

50674 Köln




26.10.2014

18 Uhr


Buchpräsentation


Tracking Dance


Im Rahmen des Theaterfestivals FAVORITEN 2014


Festivalzentrum MAO

(Ehem. Museum am Ostwall)

Ostwall 7

44135 Dortmund




08.10.2014

19 Uhr


Ausstellungseröffnung


Andreas Schulze


Kunstmuseum Bonn

Friedrich-Ebert-Allee 2

53113 Bonn





07.05.2014

19 Uhr


Buchpräsentation


Johannes Wohnseifer

Plakate 1994-2014


Kölnischer Kunstverein

Hahnenstraße 6

50667 Köln






23.05.2014

19 Uhr


Buchpräsentation


Gregor Kuschmirz

Public Trash


Performance: „Bücher für Müll“ &

Trash-Musik mit Jan Lankisch


Ort: StrzeleckiBooks, Weißenburgstraße 46, Köln










11.04.2014

19 – 22 Uhr


Buchpräsentation


Vera Drebusch

9256.122km


StrzeleckiBooks

Weißenburgstraße 46

50670 Köln










16.01.2014

19 – 22 Uhr


Vera Drebusch

Zeitschleife


Galerie Nagel Draxler

Reisebürogalerie Diko-Reisen

Komödienstr. 48

50667 Köln


www.nageldraxler.de















Dirk Hohnsträter

Autorschaft im Spielfilm



Berlin

30.01.2014

20 Uhr


Buchpräsentation und Filmvorführung

THE ASTRONAUT ON THE ROOF

D 2010, Regie: Sergi Portabella


Anschließendes Gespräch mit Dirk Hohnsträter und Sergi Portabella


Eintritt frei


Ort: autorenbuchhandlung berlin

am S-Bahnhof Savignyplatz

Else-Ury-Bogen 601, 10623 Berlin


------


Köln

19.02.2014

20 Uhr


Buchpräsentation und Filmvorführung

THE ASTRONAUT ON THE ROOF

D 2010, Regie: Sergi Portabella


Anschließendes Gespräch mit Dirk Hohnsträter, Terry Albrecht,
Jan Bonny und Tom Schreiber


Eintritt frei


Ort: Filmclub 813 / Kino in der Brücke

Hahnenstraße 6, 50667 Köln












06.11.2013 — 2.2.2014


Philip Guston.
Das große Spätwerk


Schirn Kunsthalle Frankfurt

Römerberg

60311 Frankfurt am Main


Kuratorin: Ingrid Pfeiffer (SCHIRN)


www.schirn.de








06.09.2013, 18-22 Uhr


ERÖFFNUNG


Lucile Desamory
Der Drall


Galerie Rupert Pfab

Poststraße 3

D-40213 Düsseldorf


www.galerie-pfab.com








08.09.2013, 12 Uhr


PETER MERTES STIPENDIUM 2012


ERÖFFNUNG


Evamaria Schaller
Timo Seber


Bonner Kunstverein und Artothek

Hochstadenring 22

53119 Bonn








15.2.2013, 20 Uhr


RELEASE & KONZERT


Alfons Knogl
The World in Pieces

Remix von Korkut Elbay



Koelnischer Kunstverein

Hahnenstraße 6

50667 Köln








27.10.2012, 19 Uhr

BOOK RELEASE


Kim Nekarda
von einem Rätsel zum andern

Kunstverein Lingen Kunsthalle

Kaiserstraße 10

49809 Lingen


www.kunstverein-lingen.de





26.10.2012, 19 Uhr

BOOK RELEASE


Lost in Space 1
Veit Stratmann: Les Devantures de la rue Saint-Gilles

Galerie Chez Valentin

9, rue Saint-Gilles, 75003 Paris


www.galeriechezvalentin.com







18.09.2012, 23.00 — 24.00 Uhr

CICI LETTERS Hörspiel live auf 1LIVE Plan B Soundstories,




StrzeleckiBooks zu Gast bei DESAGA am Sudermannplatz 1, Köln

Samstag 17. Dezember 2011, 21 Uhr


Wechsel Garland

dreams become things


StzeleckiBooks zu Gast bei Galerie Desaga, Sudermannplatz 1, Köln


Album Release + Mini Konzert

Beginn 21 Uhr

Freitag 2. Dezember 2011, 19 Uhr


Kira Bunse

Trouble Exposures


Book Release

Samstag 15. Oktober 2011 um 19 Uhr


Christian Aberle / Move D

„Dritte Hälfte“


StrzeleckiBooks präsentiert in den temporären Räumen der Galerie Desaga am Sudermannplatz 1 (Köln) die Publikation „Dritte Hälfte“: eine Begegnung der Musik von Move D mit den Zeichnungen von Christian Aberle. Beide Künstler werden an diesem Abend anwesend sein. Move D wird außerdem am selben Abend noch im Bogen 2 (Köln) auflegen.


„Dritte Hälfte“ ist ein Künstlerbuch von Christian Aberle mit einem Text von Frauke Boggasch und einer 7“-Single von Move D. Die beiden in Vinyl gepressten Songs stellen musikalische Reaktionen des Heidelberger Klangexperten und DJs David Moufang (Move D) dar, um die der Kölner Künstler Christian Aberle ihn gebeten hatte. Begleitet wird die Publikation von einer 12-teiligen Siebdruckedition des Künstlers.


Aberle nähert sich in seinen Arbeiten der Welt über die minutiöse Wahrnehmung der Dinge in ihr. Es geht ihm um das Dazwischen, um das eigentlich Unscheinbare, das Nebensächliche, das Andere.

Move D, Gründer und Inhaber des „Source“-Labels, ist seit den 1990er-Jahren international bekannt in der Ambient-, House-, Techno- und Minimal-Szene.  Darüber hinaus ist er Fachmann für experimentelles Radio und gewann 2008 den Karl-Sczuka-Preis für Hörspiel als Radiokunst.„Kunststoff“ (Source Records) von Move D steht seit 1995 in Christian Aberles Plattenschrank – derzeit zwischen (ebdm.) Move D und Monochrome Set.







Sonntag 4. September 2011, 11 Uhr


Ulrich Tillmann

Die Wiedereröffnung des Klaus Peter Schnüttger-Webs Museums


Am 6. September 1986 eröffnete Ulrich Tillmann zusammen mit den Videokünstlerinnen Bettina Gruber und Maria Vedder in der Simultanhalle in einer spektakulären Aktion parallel zur Eröffnung des neuen Wallraf Richartz Museum/Museum Ludwig Köln das Klaus Peter Schnüttger-Webs Museum, das leider wegen der enormen Folgekosten einen Tag nach Eröffnung wieder schließen musste.


Mit erheblichem Werbeaufwand und großem Engagement machten die Künstler(innen) das Schnüttger-Webs Museum in Volkhoven zum Mittelpunkt des kulturellen Geschehens. Das Kunstforum berichtete ausschließlich über die Eröffnung des Klaus Peter Schnüttger-Webs Museums und erwähnte den Neubau des Museum Ludwig nicht. In einer Simultanübertragung wurde die Eröffnung in Volkhoven in die Eröffnung des Museum Ludwig übertragen.


Das fast alle Medien umschließende kritische Werk von Schnüttger-Webs nahm überraschend aktuell Stellung zu kulturpolitischen Themen. Der Museumsneubau neben dem Dom war heiß umstritten. Die alternative Szene bekämpfte mit großem Engagement die nach ihrer Meinung übertriebene Abhängigkeit von dem Sammlerpaar Peter und Irene Ludwig aus Aachen.  


Wie ist es heute bestellt um die Kulturpolitik in Köln?  Themen und  Auseinandersetzungen haben sich verändert. Die Kuratoren der Simultanhalle haben den Direktor Ulrich Tillmann eingeladen nach 25 Jahren erneut den Raum zu „bespielen“ (in weiser Voraussicht diesmal schon für einen begrenzten Zeitraum). Die Wiedereröffnung des Klaus Peter Schnüttger-Webs Museums wird sicher nicht ohne einen Rückblick auf die eigene museale Vergangenheit auskommen, sicher aber wieder aufzeigen, dass sich viele aktuelle Probleme widerspiegeln in den Kunstwerken dieses genialen Künstlers, der zugleich als Maler, Bildhauer, Designer, Architekt, Schriftsteller, Dichter, Filmemacher, Fotograf, Praktiker und Theoretiker reüssierte.


Das Verhältnis von Metropole und Peripherie, von höherer und niederer Kunst, von Macht und Ohnmacht,  von Kommerz und Leidenschaft sind nur einige Themen, die das Museum aufgreifen wird. An verschiedenen Aktionsabenden werden die Besucher nicht nur unterschiedliche multimediale Vorführungen und Performances erleben sondern sind darüber hinaus eingeladen, sich am Diskurs zu beteiligen.


(Ausstellung 04.-11.09.2011)


http://www.simultanhalle.de/





Samstag 23. Juli, 19 Uhr


Felix Burger - Burgers Simultanhalle

Simultanhalle - Raum für zeitgenössische Kunst, Volkhovener Weg 209-211, Köln


http://www.simultanhalle.de/





Donnerstag, 14. Juli 2011, 19 Uhr


Eva Maria Kollischan - sometimes people built, sometimes they destroy

Künstlergespräch mit Dr. Stefanie Kreuzer / Museum Morsbroich & Book Release

Zero Fold, Gladbacher Straße 50, Köln





Dienstag, 28. Juni 2011, 20- 23 Uhr

CICI Letters: Lesung von Benjamin Tillig  im Nachfoyer, Kunsthalle Düsseldorf




13. – 17. April 2011

StrzeleckiBooks zu Gast bei der Reader‘s Lounge des OPEN SPACE / Art Cologne

Zwischen Bar und Bühne im OPEN SPACE dreht sich dieses Jahr alles um das Thema Bücher. In Kooperation mit Verlagen, Buchhandlungen und Galerien avanciert der kommunikative Mittelpunkt des OPEN SPACE diesmal aber nicht nur zu einem Ort des Verweilens, Unterhaltens und Unterhaltenwerdens. Er regt an zum entspannten Durchblättern von Katalogen und Magazinen oder zur inhaltlichen Vertiefung in Kunstbücher. Neben einem Freihandbereich, der hauptsächlich durch größere Verlage bespielt wird – darunter Hatje Cantz, Prestel, DuMont und der Verlag der Buchhandlung Walther König, gibt es auch Vitrinen, in denen sich Buchhandlungen und kleine internationale Verlage präsentieren werden. Darunter das Antiquariat Buchholz, Motto, StrzeleckiBooks und der Salon für Kunstbuch sowie weitere Entdeckungen des Buchmarkts.






Freitag, 15. April 2011, 14.00 Uhr


„Bitte blättern: Zur Lage des Kunstbuchs“

Gesprächsrunde mit Carmen Strzelecki, StrzeleckiBooks und
Franz König, Buchhandlung Walther König

Ort: Monopol Lounge, Halle 11.3, D50/E51






Samstag, 16. April 2011, 17.45 Uhr


CICI Letters

Lesung mit Benjamin TIllig und Carmen Strzelecki

Ort: OPEN SPACE, Halle 11.3


http://www.artcologne.de/de/artcologne/diemesse/eventsveranstaltungen_1/arttalks2011_1/index.php




Dienstag 03. Mai.2011, 19.00 Uhr

Joel Shapiro. Von der Skulptur zum Raumbild
Dr. Christian Spies

Vortrag zur Ausstellung „Joel Shapiro“. Gemeinsam veranstaltet von den Freunden und der Fritz Thyssen Stiftung.
Ort: Kino im Museum Ludwig (Vortragssaal), 1. Etage
 
Joel Shapiros Kölner Ausstellungsprojekt verweist den Besucher auf eine markante Entwicklung der Skulptur im 20. Jh. Seit dem Ende des 19. Jh. vollzieht sich eine Öffnung der Figuren und Objekte in den Ausstellungsraum. Damit überschreitet die Skulptur nicht nur ihre eigenen Grenzen sondern tritt zugleich in einen neuen Dialog mit ihrem Betrachter. Bereits in den 1920er Jahren entstehen so erste Räume, die sich weder mit dem herkömmlichen Begriff Ausstellungsraum beschreiben lassen, noch mit dem später geläufigen Terminus Installation. Vielmehr handelt es sich um dreidimensionale, begehbare Raumbilder. Im Vergleich mit solchen historischen Räumen der Moderne, soll Shapiros aktuelles Projekt im Oberlichtsaal des Museum Ludwig ebenfalls als Raumbild diskutiert werden.
Dr. Christian Spieß lehrt Kunstgeschichte an der Universität Basel.

zurück